Loading...
Kundenservice

Marie Vašáková & Kateřina Veselská
sind gerne für Sie da von 7 00 bis 18 00

Kontaktieren Sie uns
Technischer Hilfe

Ing. Vojtěch Dědic
ist gerne für Sie da von 7 00 bis 18 00

Kontaktieren Sie uns
Infoline Werktags 7 00 - 18 00
+420 565 777 111
Böden von Revisionsschächten und Straßenabläufen, hergestellt aus Polypropylen, mit homogener Wand mit hoher Ringsteifigkeit, welche sich durch hohe Temperaturbeständigkeit bis 95 °C auszeichnen. Grundlage für die Errichtung von Revisionsschächten für Hausgrundleitungen und Hofabläufen als Bestandteil der Regenentwässerung.
RV Systém
  • 100% recyklovatelné
  • Odolnost do 60°C

BESTÄNDIG BEI ANSPRUCHSVOLLEN BEDINGUNGEN

RV-System OSMA(r) ist ein modernes, hochentwickeltes System von Schachtkomponenten, welches für den Bau von Kanalisationsrevisionsschächten und Abläufen unter anspruchsvollen Bedingungen bestimmt ist. Es wurde nach den neuesten Erkenntnissen des Fachgebiets Mechanik von Kunststoffen, auf Grundlage der Anforderungen von Erbauern und Betreibern von Netzen der technischen Infrastruktur entworfen und entwickelt.

HOHE THERMISCHE UND CHEMISCHE BESTÄNDIGKEIT, NIEDRIGES VERSTOPFUNGSRISIKO

Unter den thermoplastische Rohstoffen beeindruckt Polypropylen (PP) außerordentlich angesichts seiner hohen thermischen und chemischen Beständigkeit und außergewöhnlichen Zähigkeit. Dank seiner ausgezeichneten Verarbeitbarkeit kann aus diesem Rohstoff ein Schachtboden mit perfekt glatter Innenwand hergestellt werden, der spielend Abrieb, Verstopfung und äußeren Erddrücken widersteht. Hart-PVC (PVC-U) wird als hochentwickelter und langjährig erprobter Rohstoff erachtet. Ergebnis sind Steigrohre und Teleskope mit gegen Abrieb beständiger Innenwand und Außenschicht hoher Zähigkeit, welche allen üblicherweise zur Verschüttung und Verdichtung verwendeten Materialen widersteht.

HOHE FESTIGKEIT, FÄHIGKEIT GEGEN RADDRUCK ZU BESTEHEN

Ein Vorzug der Schachtböden sind die verstärkten, gerippten Wände, die dem Erddruck widerstehen. Das System der elastischen Verbindung der Steigrohre und Teleskopabdeckungen, welches mit verschiedenen gusseisernen Deckeln ausgestattet ist, widersteht spielend einem Raddruck von bis zu 400 kN.

PERFEKTE DICHTHEIT DER VERBINDUNG; NIEDRIGES VERSTOPFUNGSRISIKO

Die Dichtheit der Verbindung bei Über- und Unterdruck bis 0,5 bar sichert ein aus beständigem Kautschuk hergestelltes Dichtungselement mit mehreren Dichtungslippen. Das Element, dass mit Abstreif-, Halte-, Stabilisierungs- und der eigentlichen Dichtlippe ausgestattet ist, ist in eine speziell geformte Kammer der Muffe eingelegt. Als Ganzes gewährleistet es eine perfekte Dichtheit der Verbindung auch bei Verformung oder Verlagerung der Rohrleitung.

Sie mehr

EINFACHE INSPEKTION, SCHACHTTIEFE BIS 4 METER

RV-System OSMA(r) ist ein Komplettsystem von Elementen, welches den Bau von Schächten unterschiedlicher Tiefe ermöglicht, mit der Möglichkeit des nachträglichen Anschlusses neuer Zweige der Kanalisation und der Möglichkeit des Anschlusses an verschiedene Kanalisationssysteme.

100 % RECYCLEBAR

Im Vergleich zu Beton- oder gemauerten Systemen wird bei der Herstellung, Handhabung und Montage von Kunststoffschächten RV-System OSMA(r) in Anbetracht ihres niedrigen Gewichts weniger Energie verbraucht, weniger CO2 produziert und die Montage verläuft schneller. Das ganze System ist überdies modifizierbar, wodurch es strenge ökologische Kriterien erfüllt.

Die maximalen Betriebstemperaturen entnehmen Sie bitte den einzelnen Katalogen von Abwasser- und Kanalisationssystemen und Dichtungen.

Dichtungen Einsatzbereiche - Temperaturen
SBR (beim Hersteller/im Rahmen des Werks) cca. -50°C bis +100°C
EPDM cca. -50°C bis +150°C
NBR (kann einzeln bestellt werden) cca. -30°C bis +100°C

SBR Verbesserte Beständigkeit gegen Abrieb und Alterung, gute Beständigkeit gegen Betriebsflüssigkeiten
EPDM hervorragende Beständigkeit gegen Abrieb, Alterung und die meisten Betriebsflüssigkeiten
NBR vielseitig einsetzbares Material. Dichtungen für den Kontakt mit Mineralöl oder Treibstoffen. Schlechte Beständigkeit gegen Ozon und Witterungseinflüssen.

Unsere Produkte KG-System (PVC)® werden in Klassen SN 4 und SN 8, KG 2000 Polypropylen®, dann in Klasse SN 8 und MAGNACOR in Klasse SN8 hergestellt.

Die Dichtungen der Systeme BL, DD und Euro L Spezial sind gegen Wasser mit maximalem Chlorgehalt von 0,6 mg/l beständig.

„Die Verlegung im Grundwasserbereich ist nur dann möglich, wenn gewährleistet ist, dass es zu keiner Verlegung und Verschiebung des aufgeschütteten Materials (z.B. Einbetonieren in die Kiesfilterschicht) kommen kann".

„Bei Arbeiten im Grundwasserbereich ist sicherzustellen, dass die Stützschicht beim Einbau kein Grundwasser enthält."

„Der Leitungsbereich ist gegen alle voraussichtlichen Änderungen der Tragfähigkeit, der Stabilität oder des Bettes zu schützen, die z.B. durch die Einwirkung von Grundwasser verursacht werden können".

Falls Sie Zweifel über die Eignung der Verlegung der Kanalisationsleitung haben, verbinden Sie sich bitte mit uns und wir machen eine statische Berechnung.

Wir haben das Prüfprotokoll vom Hersteller der Dichtungsringe, Firma M.O.L., über die „Dichtigkeit beim Außenüberdruck" (vom 14.07.2004) zur Verfügung. Hier wurde die Prüfung gegen die Einwirkungen von Außendruck in Höhe von 0,5 bar (5m der Wassersäule) durchgeführt.

Nein. Diese Bestimmung dient unter anderem zum Ausschließen der (rückwärtigen) Aufstauung und der Menge, die innerhalb des Systems gehalten wird.

Nein. Innerhalb eines Gebäudes ist nicht zulässig, die Regen- und Abwasserleitung zusammenzuführen. Die Leitungen dürfen erst außerhalb von Gebäuden in eine Sammelleitung zusammengeführt werden (möglichst nahe zu dem Anschlusskanal auf der Grundstückgrenze).

Eine Ausnahme stellt der Fall dar, in dem es sich um eine Grenzverbauung handelt, dann ist auch das Zusammenführen der regen- und Abwasserleitungen innerhalb des Gbäudes zulässig.

Die Rohre mit einschiebbaren Muffen / Verbindungsstücken werden in der Regel so verlegt, dass das spitzige Ende in der Flussrichtung verlegt wird. Das spitzige Ende wird in die Muffe Ü das Verbindungsstück eingesteckt.

Zitat vom Handbuch zu den Kunststoffrohren (4. Ausgabe, Abs. 3.4.4 Bau von Kanälen und Abwasserleitungen, Seite 463)

Aufgrund dessen ist die Verlegungsweise in der Flussrichtung klar definiert.

Wenn Sie irgendwelcheFragen haben,
oderInteresse an diesemSystem,
KONTAKT.

Kontakt

Lesen Sie die Argumente
WARUM INVESTIEREN
IM KUNSTSTOFFRöHREN.

Warum Kunststoffröhren

Richten Sie sich selbst?
REVIEW
VERGLEICH.

Produktlinien
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren